Aktuelles


Clubmeisterschaften 2020 des TC Bad Schussenried


Am Samstag, den 19. September 2020 fanden auf der Anlage des TC Bad Schussenried die Clubmeisterschaften der Aktiven, Senioren, Jugendlichen und Kindern statt. Mit über 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren die Verantwortlichen des TC Bad Schussenried sehr zufrieden.

Insgesamt wurde in fünf verschiedenen Konkurrenzen um den Titel „Clubmeister/in 2020“ gekämpft. Folgende Ergebnisse kamen dabei zustande:

Herren: 1. Platz Joel Stuböck, 2. Platz Steffen Zepf, 3. Platz Martin Weiler und Tim Nessensohn

Damen: 1. Platz Julia Fink, 2. Platz Nikol Spasova

Senioren: 1. Platz Rainer Walser, 2. Platz Volker Braun, 3. Platz Karl-Josef Widmann und Alex Baur

Seniorinnen: 1. Platz Marita Altherr, 2. Platz Andrea Fink, 3. Platz Simone Jaufmann und Brigitta Blumenschein                              

Jugend U15: 1. Platz Manuel Köhle, 2. Platz Jonas Blaser, 3. Platz Emil Schoof

Jugend U10: 1. Platz Ole Schoof, 2. Platz Julius Herrmann, 3. Platz Sophia Köhle und Maja Sommer


TC Bad Schussenried steigt in die Regionalliga auf




Clubmeisterschaften am Samstag, den 19.09.20


Am Samstag, den 19. September 2020 von 9 – circa 18 Uhr finden auf der Anlage des TC Bad Schussenried die diesjährigen Clubmeisterschaften statt. Die Clubmeisterschaften werden in verschiedenen Altersklassen (Jugend, Aktive und Senioren) ausgetragen. Je nach Anmeldezahlen wird es in den jeweiligen Altersklassen unterschiedliche Konkurrenzen geben. Nach den Spielen ladet die Vorstandschaft zu einem gemeinsamen Saisonabschluss für alle Mitgliederinnen und Mitglieder, Freunde und Gönner des TC Bad Schussenried ein.

 

Turnierbestimmungen:

  • Turnierform mit Gruppenspielen und KO-System in unterschiedlichen Altersklassen (Jugend, Aktive und Senioren) 
  • Zählweise regulär (15,30,40, Spiel)
  • Unkostenbeitrag pro Spielerin/Spieler 5 €

TC Bad Schussenried 3 steigt in die Bezirksliga auf

Der allerorts beliebte TC3 wurde am vergangen Sonntag Meister der Bezirksklasse 1 und steigt in die Bezirksliga auf. Für eine dritte Mannschaft ist das Wahnsinn, schon in der diesjährigen Liga spielten wir nur gegen erste Mannschaften. Dies ist bereits der sechste (!) Aufstieg in der erst achtjährigen Geschichte des TC3, ohne einen einzigen Abstieg. Versteht sich von selbstJ.

Nachdem vor zwei Wochen das Spitzenspiel in Bad Waldsee gewonnen wurde und wir dadurch die Tabellenführung übernahmen wurde auch die letzte Hürde in Ostrach genommen. Durch einen souveränen 7:2-Auswärtssieg stieg die Mannschaft hochverdient in die Bezirksliga auf. Aber der Reihe nach. Hochmotiviert fuhren wir am Sonntag früh in einem von Martin organisierten und von Maxi gefahrenen Kleinbus (Danke für die Orga und fürs Kutschen) nach Ostrach zum letzten Saisonspiel in dem es um alles ging. Dies war jedem bewusst und man merkte schon bei der Hinfahrt, dass jeder voll fokussiert auf sein Match war. Und so wurde auch losgelegt, die ersten vier Einzel starteten und schnell war klar, dass es hier und heute nur einen Sieger und Meister geben wird! Steffen und Martin siegten in zwei Sätzen, Alex im Match-Tiebreak, nur Anton musste sich einem sehr guten Gegner geschlagen geben. Aber die deutliche Führung von 3:1 stand auf der Anzeige und so konnten bereits Felix und Tim in den letzten beiden Einzeln alles klar machen. Die beiden spielten brutales Tennis und wie abgesprochen verwandelten sie Ihre Matchbälle quasi zeitgleich. 5:1, Deckel drauf vor den Doppel, Meister, Aufstieg, Wahnsinn!! Der Jubel kannte keine Grenzen, die Plätze wurden gestürmt, Geschrei, Bierdusche, Herrlich, TC3!!

Nach den Doppel und dem sehr leckeren Essen (Vielen Dank an die Ostracher fürs Grillen) fuhren wir wieder in die Heimat. Nach einigen City-Runden fanden wir dann doch noch den Weg ins Vereinsheim, wo wir jubelnd von den Herren 2 und einem Teil der Damen empfangen wurden. Der Abend verlief noch feucht fröhlichJ, Einzelheiten gibt es nicht. 

Für den TC3, Mannschaftsführer Bastian Danner


 Hier geht's direkt zur 
Online Reservierung 

der Tennishalle.

 Aktueller Hinweis: Es gibt noch freie Abo-Zeiten auch in den Abendstunden.